14 Tage

Burnout - Intensivtherapie

in Kenia

Ein paar nützliche Informationen:

 

Was ist hinter dem Zaun des Hotels?

 

Das Leben, ganz klar, denn dort leben sehr viele friedliche Kenianer, wo man sich auch alleine aufhalten könnte, bzw. eigentlich kann man es nicht, da man sehr schnell von Kindern umringt wird.

 

Was kann man im Hotel und in der Umgebung noch so machen?

 

In erster Linie erst einmal Ihre ganzen Anwendungen genießen, denn Sie sind schließlich nicht zum Spaß hier, zumindest nicht in erster Linie.

Ansonsten können Sie alles das machen, was Sie sonst auch in einem Hotel machen, nämlich sonnen, schwimmen, fittness, relaxen/chillen oder ein Angebot der zusätzlichen Leistungen in Anspruch nehmen.

Ich darf Ihnen aber schon verraten, dass dieses Angebot Sie vollends begeistern wird, aber natürlich möchten wir auch Ihre Extrawünsche erfüllen, sofern es möglich ist.

Generell kommt man von A nach B mit den Gastgebern oder einem vetrautem Taxi Fahrer. Wer mag, kann natürlich auch mit den dort üblichen Verkehrsmitteln, wie Motorrad oder Matatu ( Kleinbusse ) fahren.

 

Können Sie Süßigkeiten und Stiffte mitbringen?

 

Die Gastgeber werden Ihnen nicht sagen, was Sie zu tun oder zu lassen haben, aber sie werde Sie mit dem konfrontieren, was sich als Problem darstellt. Das machen sie aber, wenn Sie erst einmal in KAMA sind und zu den Mitbringsel sei gesagt, dass Sie dies auch vor Ort in Kenia kaufen können und eventuell noch viel günstiger als in Deutschland. Gleichzeitig haben dann auch noch Geld in Kenia in Umlauf gebracht.

 

Geld?

 

Geld können Sie bei den Gastgebern tauschen, bzw. vor Ort, wo man mit einer Kreditkarte dann kenianisches Geld ziehen kann.

 

IMPFUNGEN / MALARIA

 

Zwei Dinge sollte man dazu wissen !!!

 

1. Malaria ist eine ernst zu nehmende Krankheit!

 

2. Sie entscheiden selber, was Sie machen - Prophylaxe ja oder nein !

 

Die Gastgeber möchten Ihnen dazu eine sehr interessante Frage stellen:

 

Man hat Ihnen gesagt, dass die Prohylaxe ein absolutes Muss ist, wenn man Urlaub in Kenia macht!

 

OK, sie ist also ein Muss, aber für wie lange?

Was machen denn die Menschen, die über Monate dort sind oder die, die bis zu einem Jahr hier einen Hilfdienst machen?

 

Oder was machen die Menschen, die wie wir hier leben?

 

Was sagt der Arzt dazu?

 

Nehmen wir also mal an, Sie nehmen eine der 2 Prophylaxen.

Sind Sie dann vor MALARIA geschützt oder was bringt diese Prophylaxe wirklich?

 

Tatsache ist, sie kostet viel Geld und nicht jeder verträgt sie und versaut sich somit den Urlaub

 

Was wäre also die andere Möglichkeit?

 

Wenn Sie vor Ort sind und sich nicht wohlfühlen, fährt Euch der Gastgeber sofort zum Doc nach Mtwapa. Der nimmt dann einen Tropfen Blut aus dem Finger und nach 10 Minuten und 5 Euro weniger in der Geldbörse, wissen Sie sofort Bescheid, bekommen unter Umständen ein paar Medikamente und alles ist wieder gut.

 

Wenn Sie aber nun die Prophylaxe doch genommen haben und trotzdem Malaria bekommen, ist der Gang automatisch gleich, denn diese schützt nicht davor, da in den Prophylaxen nur EIN von ZWEI Wirkstoffen enthalten ist, der den PARASITEN tötet.

 

Eine Alternative, die der Arzt vor Ort geraten hat, wäre ein Test, den man einen Tag vor der Abreise machen lassen kann, dann ist man auf der sicheren Seite.

 

VISUM!

 

Das Visum ist per Internet zu beantragen, dauert etwa 1 Woche, und am besten ist es, man macht es so früh wie möglich. Hier gibt es den Link:

 

https://account.ecitizen.go.ke/visitor-registration

 

und hier eine Anleitung in deutscher Sprache:

 

https://www.facebook.com/download/790975054356454/eVisa-

 

Reisepass!

 

Dieser muss noch ein halbes Jahr nach Ausreise gültig sein.

 

Zusätzlich buchbare Ausflugsmöglichkeiten:

 

Schopping Tour Mombasa: 40,- Euro pro Pers.

 

Sonnenuntergang im Busch Trommelgruppe: 45,-Euro pro Pers.

 

Buschtour: 45,- Euro pro Pers.

 

Tagestour Heißwasserquelle: 50,- Euro pro Pers.

 

Strandbesuch Big Tree : pro Auto 20,- Euro

 

Haller Park : 26,- Euro pro Pers incl. Eintritt

 

Fahrten nach / zum Moonsons Restaurant,Moorings Restaurant

 

Nakumat,Schnitzer, einkaufen in Mtwapa, besuch einer kl. Schule usw. werden besprochen

 

Der Gang durchs Dorf bzw. zum Kirchgang / kostenlos

 

Ganzkörper Massage ca. 60 Minuten: 15,- Euro

 

Sollten Sie selbst noch Wünsche oder Anregungen haben, lassen Sie es uns wissen, denn die Gastgeber sind für alles offen.

 

Vergessen sollten Sie aber dennoch nicht den eigentlichen Grund Ihrer Reise, denn auch wenn Sie sicherlich wundervolle, beeindruckende Eindrücke und Begebenheiten vorfinden, Sie fahren nach Kenia um in erster Linie GESUND zu werden und sich von Ihrem Erschöpfungszustand dauerhaft zu befreien.

 

Es spricht schließlich überhaupt nichts dagegen, solch eine Reise auch zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal als echter Urlauber zu wiederholen.

 

Fordern Sie am besten gleich eine Pressemappe oder mein Qualifikationsprofil an!